Archiv

Xplore Wien 2013

Microsoft Internet Explorer
Nutzer bitte Fußleiste beachten!

Dorian & Sue

doriansue

Ihr Workshop:

(Bitte hier klicken oder nach unten scrollen)

gb

  

  

  

  

  


Dorian Bonelli
lebt als Fahrradbote in Wien, praktiziert seit vielen Jahren (b)dsm und entwickelt Performances und Videoarbeiten. Er versteht seine Trans"Identität" als Botendienst an den Geschlechtern und seinen Messenger-Job als kreative Praxis zur Markierung von ephemeren Zwischenräumen. Er liebt die Peripherie, das play-fighten, das Arbeiten mit dem Schmerz und schwarzes Leder.

Sue*… heisst mit vollem Namen Boy named Sue und kommt aus Berlin.

  

  

  

Love me Gender...

Gender ist ein wichtiger Teil unserer Identität unseres Selbstbildes, unserer Gewissheit (oder Ungewissheit) wer wir sind. Gender ist aber nicht nur Nabelschau, Selbstwahrnehmung und Selbstdefinition, sondern Gender ist auch kulturelle Praxis, Austausch mit Anderen und Umgang miteinander. Was wir fühlen ist nicht unbedingt, was wir nach aussen präsentieren. Was wir präsentieren, ist nicht was andere sehen und was andere sehen ist zuallererst die Grundlage für ihre eigenen Projektionen. Diesen komplexen Prozess - Geschlecht sein, haben, tun und vermitteln - wollen wir spielerisch erforschen; den Punkt suchen an dem sich unsere Selbstwahrnehmung, Wünsche und Ängste, Selbst- und Fremdprojektionen treffen und neue Perspektiven auf uns selbst und andere entstehen.

Alle Gender sind willkommen: Frauen, Männer, Ladys, Kerle, bois, Lesben, weder*nochs, bigender, Dykes, Tunten und *.